Valentinstag

Wenn ich ehrlich bin, finde ich diesen Tag ziemlich überflüssig. Ist man verliebt, braucht man keinen extra Tag dafür und wenn man nicht verliebt ist, stört er einen gewaltig. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Aber ich habe viele Freunde, die ihn jedes Jahr gebührend feiern und sich darauf freuen. Deshalb dachte ich mir, kann ich ihn nicht so spurlos an Dreilettercode vorbei gehen lassen.

Da wir noch immer durch die Pandemie ziemlich eingeschränkt sind, ist ein verlängerter Wochenendtrip für viele eher schwierig. Also was tun 2022?
Ich habe meinem Mann mal eine „Weltreise“ zum Geburtstag geschenkt. Wir waren in Südafrika (ein Ausflug in den Zoo), haben Schweden besucht (ein Spaziergang zur Rumpenheimer Kiesgrube) und wir waren in Rom (ein Spaziergang am Limes entlang). Die Fenster meiner Wohnung hatte ich mit Plakaten beklebt. So frühstückten wir in meiner Küche  Croissants und Café au lait mit Ausblick auf den Eifelturm. Vom Wohnzimmerfenster aus sah man die Mond- und Sonnenpyramiden der Teotihuacán Ruinen in Mexico und wir haben uns den Bauch mit Nachos, Tacos und Fajidas vollgeschlagen. Dazu gab es schlechte Magaritas, weil wir beide nicht gut im Cocktailmixen sind.
Mit „The Frankfurt Edit“ habe ich zum Beginn der Pandemie unter dem Titel „The Homesick Project“ weitere Orte in und um Frankfurt aufgelistet, die einen zum Wegträumen einladen. 

places in Frankfurt to escape during pandemic

Eine andere Idee wäre gemütlich von der Couch aus reisen; sich mit Netflix, Amazone Prime und co in eine andere Stadt streamen. Zum Beispiel nach Wien und da wäre mein Filmtipp für den Valentinstag ganz klar „Before Sunset“. Als Teenie war ich endloser Ethan Hawk – Fan, Julie Delpy habe ich sowieso geliebt und liebe sie noch. Wer Kostümschlachten mag, für den wäre vielleicht „Amadeus“ was. Habe ich selbst noch nicht gesehen, spielt aber auch in Wien und erzählt die Mythen um Mozart. Viel Liebe und Lust, aber auch viel Drama gibt es in dem Film „Eine dunkle Begierde“ mit Keira Knightley und Michael Fassbender. Darin wird die Affäre des Psychiaters Carl Gustav Jung mit seiner Patientin Sabine Spielrein erzählt, sowie die Freundschaft Jungs zu Sigmund Freud, der sein Büro im 9. Bezirk hatte.
Wer dazu Österreichische Köstlichkeiten genießen will, kann sich auf Ösa´s Instagramacount durch die Rezepte klicken (in den Highlights) und in Frankfurt im Sinngut ihre Weine kaufen. Ösa ist Isa, selbsternannte Botschafterin für das Burgenland (beliebtes Reiseziel der Wiener). Das Interview innerhalb der Reihe #takeatriodownmemorylane, in dem sie von ihrer Heimat erzählt, findet ihr hier. Ein letzter Wien Tipp: wer sich zum Filmevent eine echte Sachertorte bestellen möchte, kann das hier; in small, medium oder large, worldwide delivery!

Flanieren durch Wien mit den Dreilettercode VIE Ring

Als ich über eine Reise mit der Fernbedienung nach Rom nachgedacht habe, ist mir als erstes „Illuminati“ eingefallen. Vielleicht nicht der beste Valentinstag-Film-Tipp, aber ich finde hier bekommt man wirklich viel von der Stadt mit und irgendwie geht es doch in jedem Film um die Liebe… Und dann war da noch dieser andere Film in den tiefen meiner Erinnerung, dessen Titel ich erstmal ergoogeln musste: „Der Tiger und der Schnee“ von und mit Roberto Benigni (Das Leben ist schön). Ebenfalls mit Benigni ist die Komödie von und mit Woody Ellen „To Rome with Love“. Dazu die Pizza vom Lieblingsitaliener bestellen und ganz viel Vino Rosso – was will man mehr? Vielleicht einen Schaumwein mit Zitronensorbet als Nachtisch? Das kenne ich zwar aus Sardinien ist aber immerhin auch Italien.

Der Dreilettercode ROM Ring im Pantheon

Natürlich darf am Valentinstag eine Film-Trip-Empfehlung nach Paris nicht fehlen. Und hier fallen mir direkt unzählige ein. Um mit Woody Allen weiter zu machen: „Midnight in Paris“ ein Film in dem Owen Wilson das Paris der 20er-Jahre entdeckt und Bekanntschaft mit Pablo Picasso, Salvador Dalí und Ernest Hemingway macht. „Die fabelhafte Welt der Amelie“, „Moulin Rouge“, „French Kiss“, „2 Tage Paris“, die Liste ist endlos. Wer es actionreicher mag – ich fand „Inception“ wirklich toll! Die Architektur der Träume war phänomenal; ich liebe Marion Cotillard und Leonardo di Caprio ist einfach ein sau guter Schauspieler. Für die Klassikliebhaber: „Ausser Atem“ von Jean-Luc Godard mit Jean-Paul Belmondo. Zu Frankreich gehört für mich Pastis – ich bevorzuge Ricard, wobei das Pariser Original natürlich Pernod wäre. Dazu Baguette, Tapenade und Fromage und Champagner, Champagner, Champagner.

Mit Macaron und Dreilettercode Paris Ring am Eifelturm

Als Erinnerung an die fiktive Reise und als Geschenk zum Valentinstag könnt ihr euren Liebsten – oder euch selbst – ein Souvenir bei Dreilettercode kaufen und wenn die Lage wieder besser ist, holt ihr sie in real einfach nach. Mit dem Code VALENTINSREISE erhaltet ihr 20% auf das gesamte Sortiment.

2 Kommentare

  1. Toller Text und so eine tolle Idee mit der Weltreise vor der Haustür – gleich mal überlegen! 🤩

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.